Die spezielle, alternative tranceVital-Schmerztherapie

 

Schmerzen – alltägliche Begleiter in der heutigen Welt

Immer mehr Menschen leiden unter Schmerzen und funktionellen Störungen des Bewegungsapparates. Begünstigt werden diese Probleme zum einen durch mangelnde Bewegung, einseitige Belastung, ungünstige Arbeitsbedingungen (z.B. stundenlange PC-Arbeit, schwere körperliche Arbeit, ungünstige Arbeitshaltung), durch Vorerkrankungen, aber auch durch emotionalen Stress und inneren Druck. Die daraus entstehenden Probleme, wie z.B. Muskelverspannungen, Blockaden führen zu Fehlstellungen und Schonhaltungen und begünstigen eine Schmerzmanifestierung, die das Leben nachhaltig einschränken kann.

 

Die tranceVital Schmerztherapie

Bei akuten und chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates wie:

Gelenkbeschwerden (Gelenkschmerzen, Arthrose, Gelenkblockaden usw.)

Wirbelblockaden u. anfängliche Bandscheibenbeschwerden

ISG-Blockaden

Verspannungen

funktionelle Rückenbeschwerden

Gelenkreizungen

muskuläre Dysbalancen

entzündungsbedingte Schmerzen

Psychogenen Schmerzen/Phantomschmerzen

 

Um diesen Problemen entgegen zu wirken, bietet die moderne alternative Schmerztherapie verschiedene Möglichkeiten an.
Eine besondere Möglichkeit bietet die spezielle CranioPressur-Therapie.

Bei dieser Therapieform wird, anders als in der herkömmlichen Schmerztherapie, auf verschiedenen Ebenen gearbeitet. Sie vereint verschiedene bewährte Therapiemethoden aus der Schulmedizin, der klassischen Physiotherapie und der alternativen Medizin, die je nach Problemsituation ganz individuell auf den Patienten angepasst werden. Blockaden und Verspannungen werden gelöst, durch gezielte Griffe Gelenke mobilisiert, sowie Bänder, Faszien und Muskeln wieder in Balance gebracht. Zudem wird die körpereigene Regulation gefördert, um die Regeneration zusätzlich zu unterstützen.

Durch die besondere Kombination kann direkt an der Schmerzursache gearbeitet werden, denn die Auslöser von Schmerzen befindet sich nicht immer an den Stellen, an denen die Schmerzen wahrgenommen werden.

 

Hilfe bei psychogenen Schmerzen

Besonders bei psychosomatischen Schmerzproblematiken, bei denen sich der Auslöser nicht körperlich ist, kann hier die Therapie zusätzlich mit der psychischen Komponente ergänzt werden – mit Hilfe von gezieltem Mentaltraining oder Hypnose. Diese ideale Ergänzung dient der Reduzierung der Schmerzwahrnehmung und der Re-Organisation des Schmerzgedächtnisses.


Speziell für Menschen mit chronischen Schmerzen eignet sich die tranceVital-Schmerztherapie. Dabei lernt der Patient auf die Schmerzzustände einzuwirken und sich so das Leben erträglicher zu machen.

 

Foto: abgelichtet-fotografie.de

 

 Akute Schmerztherapie

Mit einer speziellen Methode aus der weiterentwickelten Schmerztherapie, der CranioPressur-Therapie wird mittels abgestimmter Kombination mit dazu speziell hergestellten Gelen, Ölen und Salben das Tiefengewebe behandelt. So kann Dysbalancen, Entzündungen, und Reizungen gezielt entgegengewirkt werden. Wir verwenden in der Schmerztherapie ausschließlich rein pflanzliche Gele, die auch für Allergiker geeignet sind und eine nachhaltige Besserung der Beschwerden unterstützen. 

Je nach Problematik wird die Behandlung genau angepasst.

Es handelt sich bei unserer CranioPressur-Schmerztherapie um eine speziell entwickelte Kurzzeitbehandlung, daher dauern die Behandlungstermine ausserhalb des Ersttermins durchschnittlich nur zwischen 15 und 35 Minuten und können so gut und schnell in den Alltag integriert werden.

Unsere CranioPressur-Schmerztherapie besteht dabei aus 3 Phasen, um Schmerzproblematiken schnell und dauerhaft entgegen zu wirken:

 

Phase 1: Die Reduktions-Phase

In der akuten Phase wird während des Ersttermin eine ausführliche Anamnese und Befundung gemacht. Anhand der Ergebnisse planen wir mit Ihnen die für Sie passende Therapieablauf und beginnen im Anschluss direkt mit Ihrer Behandlung. Dafür benötigen wir in diesem ersten Termin je nach Klärungsbedarf ca. 45-60 Minuten. 

Sie erhalten nach dem Ersttermin zur Nachsorge noch 1-2 Termine im Abstand von jeweils 1 Woche. Diese beiden Folgetermine dauern ca. 20-45 Minuten. Hier werden weitere wichtige Aspekte neben der Behandlung besprochen und der Therapieablauf ggf. noch einmal angepasst.

 

Phase 2: Die Balance-Phase

Durch den genau abgestimmten Therapieplan ist ihr Körper schon gut gestärkt, Um dem Körper jedoch die Möglichkeit zu geben dauerhaft Schmerzproblematiken entgegenzuwirken, muss die muskuläre Balance stabilisiert werden.

Dazu verlängern wir den Terminabstand auf 2-5 Wochen. Die Termine dauern jeweils ca. 15-25 Min.

 

Phase 3: Präventions-Phase

Die Entstehung von Blockaden, Verspannungen und anderen Schmerzproblematiken ist von unserem Alltag Abhängig. Vor allem Stress, Bewegungsmangel und falsche Körperhaltungen begünstigen solche Problematiken. Daher sollte man anfängliche Beschwerden frühzeitig lösen, bevor Schmerzen und langfristige Einschränkungen entstehen.

Wir empfehlen daher Gelenke, Wirbelsäule und Muskulatur einmal im viertel Jahr präventiv behandeln zu lassen.

Unsere Präventiv-Termine innerhalb dieser Schmerztherapie dauern in der Regel je nach Bedarf zwischen 15 und 30 Minuten. So können diese präventiven Maßnahmen gut in den Alltag integriert werden.

 

Die Dauer der jeweiligen Phasen und damit auch die Terminanzahl variiert je nach Schmerzproblematik, da wir die Schmerztherapie immer genau an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Die Kosten betragen  ab  ca. 36,00 je nach Termindauer*, inkl. aller Arbeitsmaterialien und Materialien für Zuhause.

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an.

 

Viele Patienten bemerken bereits nach 1-3 Behandlungen eine deutliche Befindlichkeitsverbesserung. Bei schneller Besserung rate ich jedoch von einer verfrühten Abbruch der Behandlung ab, da hier die Gefahr besteht statt die Beschwerden nachhaltig zu lösen, rückfällig zu werden.

 

 

*Die Termindauer richtet sich nach Ihrem persönlichen Aufklärungs- und Beratungsbedarf und der Behandlungsdauer. Aufgrund der eingehenden Befundung und Anamnese nimmt der Ersttermin in der Regel mehr Zeit in Anspruch als Folgetermine.

Bitte beachten: Meine Leistungen in der Schmerztherapie sind Privatleistungen. Erstattungsfähig über Beihilfe und private Krankenvoll-  und zusatzversicherungen, teilweise wurden die Lestungen auch bereits von einigen gesetzlichen Kassen übernommen. Fragen Sie hierzu bitte bei Ihrer GKV nach.